Flusspferdpaar

Das große Fluss- oder Nilpferd ist das zweitgrößte lebende Landsäugetier. (Nur der Elefant ist größer.) Bullen haben eine Körperlänge von 3,50 m und wiegen 1600 kg. Kühe sind mit 3,35 m Länge und 1400 kg Gewicht etwas kleiner. Der Kopf alleine wiegt 200 kg. Die Schulterhöhe beträgt 1,50 m, die Schwanzlänge 45 cm.

beobachtendes Nilpferd

Der tonnenförmige Körper hängt im Rücken leicht durch. Der Bauch schleift fast auf der Erde und wird von kurzen Beinen getragen. Der massige Kopf verbreitert sich vorne. Die Ohren sind klein und tütenförmig eingerollt. Augen- und Nasenöffnungen liegen auf hügelförmigen Erhebungen. Nur diese schauen aus dem Wasser, wenn das misstrauische Nilpferd zum Atemholen an die Wasseroberfläche kommt. Die Füße besitzen 4 Zehen mit hufartigen Nägeln.

Flusspferdkopf

Der ganze Körper ist von einer über 2 cm dicken Haut umgeben, abgedeckt durch eine dünne Oberhaut. Aus Schleimdrüsen wird ein rosafarbenes, klebriges Sekret ausgeschieden, das auf der Haut trocknet und eine Schutzschicht gegen die Sonne bildet und auch antiseptisch wirkt. Die Haut hat eine graubraune Färbung, die oben recht dunkel ist und nach unten zu immer heller wird. Bauch, Nacken und ein Teil des Gesichts sind beinahe rosig. Nilpferde sind eigentlich nicht behaart. Nur am Schwanz, an den Ohren und auf der Schnauze finden sich ein paar borstige Haare.


Bildnachweis (Nummerierung von oben nach unten):
(1)+(2) Fotos: eigene Werke.
(3) Foto: Janke in der Wikipedia auf Englisch. Lizenz: Creative Commens-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported, (deutsche Kurzfassung). Die Originaldatei ist hier zu finden.

Copyright © 2003 - 2017 Fried Sauert - Rechtliche Hinweise

nach oben